>> Das Autohaus | Solarkocher für Madagaskar

Solarkocher für eine Dorfentwicklung in Madagaskar



 



Pilotversuch  Energiesparendes Kochen" in Amboalefoka mit erfreulichem Resultat Das auf Initiative des Esslinger Unternehmers Karl Ernst Scheffler vom Deutsch-Madagassischen Verein Esslingen und Ny Hary ins Leben gerufene Pilotprojekt zum kombinierten Kochen auf Parabolkochern und effizienten Kochstellen (siehe Bericht Vereinsaktivitäten weiter unten) wurde planmäßig nach einem Jahr ausgewertet. Das Ergebnis ist bemerkenswert: Aufgrund der in den 18 Familien gesammelten Erfahrungen kann man davon ausgehen, dass im Durchschnitt der Brennholzverbrauch pro Jahr und Familie von etwa 12 auf 4 Ochsenkarrenladungen sinken kann." Die erzielte Kostenersparnis gegenüber der in Madagaskar üblichen Kochweise auf offenem Holzkohlefeuer war für die befragten Familienvorstände nicht einmal das wichtigste Argument. Viele nannten an erster Stelle andere Vorteile wie Ersparnis an Zeit und Aufwand, bessere Kochleistung und Arbeitssicherheit sowie geringere Gesundheitsbelästigung und höhereSauberkeit infolge wegfallender Rauchentwicklung. Die Partner des Pilotversuchs werden das Projekt nun fortsetzen und sukzessive weitere Dörfer für die umweltschonende Kochtechnik erschließen.


                       

 

 

(18 Bilder)